flickr2

Weihnachtspause in Erzhausens „Klamottenkiste“ sowie der Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt

IMG_4077

Sowohl die Kleiderkammer, wie auch die Fahrradwerkstatt machen ab 23. Dezember 2017 bis zum 6. Januar 2018 eine kleine Weihnachtspause. Ab Mittwoch, dem 10. Januar 2018 sind beide Teams wieder im Einsatz.
Die Fahrradwerkstatt ist dann wieder regelmäßig montags und mittwochs machmittags geöffnet, und die Kleiderkammer mittwochs von 11:00 Uhr -15:00 Uhr sowie samstags von 10:00 Uhr -13:00 Uhr in der Bahnstraße 169 im Hinterhaus.

Entgegen dem allgemein vorherrschenden Trend in der Vorweihnachtszeit um Spenden zu bitten, möchten die Teams beider Einrichtungen jetzt Dankeschön sagen: DANKESCHÖN für alle Spenden im zurückliegenden Jahr, für jegliche Art der Unterstützung zum Gelingen unserer ehrenamtlichen Projekte und danke für Ihre eventuellen Besuche und dem Interesse an unserem Angebot.

Stück für Stück nutzen auch immer mehr Einheimische aus Erzhausen und den Nachbargemeinden die Angebote insbesondere der „Klamottenkiste“, worüber sich das Team um Frau Gonsior besonders freut. Denn dieses Angebot ist für alle da und nicht bestimmten Gruppen vorbehalten.

Also, kommen Sie im neuen Jahr gerne mal (wieder) vorbei und schauen Sie rein, ob Sie eine Kleinigkeit für sich finden. (Die Abgabe erfolgt herzlich gerne, jedoch grundsätzlich nur an Personen im Rahmen des Eigenbedarfs bzw. ohne kommerzielles Weitervermarktungs-Interesse).

Johannes Stock, stellvertretend für beide Teams

Wenn das Vergessen nicht gelingt. Trauma bei Flüchtlingen und Asylbewerbern – Broschüre Informative Broschüre über Trauma in 10 Sprachen für Asylbewerber/innen

Die Broschüre zum Thema „Wenn das Vergessen nicht gelingt“ des Schweizerischen Roten Kreuzes richtet sich in 10 verschiedenen Sprachen an Frauen, Männer und Kinder die Traumatisches erlebt haben und ihre Angehörigen.

Sie informiert anhand konkreter Beispiele über Entstehung, Folgen und Bewältigung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS / PTSD).

Ein kostenloser Download (pdf) oder die Bestellung der Printausgaben (Portokosten werden in Rechnung gestellt) ist über diesen Link möglich:

Broschüre „Wenn das Vergessen nicht gelingt. Trauma bei Flüchtlingen und Asylbewerbern“

Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Interkulturelles Büro
Jägertorstraße 207
64289 Darmstadt

Telefon 06151/881-1580
Fax 06151/881-3580
Email u.dietze@ladadi.de
Internet http:\\www.ladadi.de\IKB

Fahrradwerkstatt und Kleiderkammer: Sommerpause im August!

Im August bleiben die Kleiderkammer wie auch die Fahrradwerkstatt geschlossen. Beide Teams haben im ersten Halbjahr 2017 bis heute viel geleistet und verdienen eine Sommer-Verschnaufpause.

Ab September geht es dann zunächst zu den gewohnten Öffnungszeiten weiter (Fahrradwerkstatt Mo & Mi nachmittags, Kleiderkammer Mi Mittags & Sa vormittags).

Für beide Teams, momentan insbesondere für die Fahrradwerkstadt, werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht.

Insgesamt würde sich der Arbeitskreis für Flüchtlinge (AKF) in Erzhausen über weitere Mitwirkende im gesamten Team freuen, natürlich in allen Altersklassen.

Nehmen Sie bei Interesse gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir besprechen dann die Engagement-Möglichkeiten vor dem Hintergrund Ihrer Interessensschwerpunkte. Einen ersten Eindruck und Kontaktdaten erhalten sie hier: www.erzhausen.netzwerk-asyl.net/

Wir wünschen allen einen tollen Frühsommer.

Für den AKF, Johannes Stock

Die „Erzhäuser Klamottenkiste“ ist umgezogen – Wiedereröffnung am 21. Januar 2017

Im Rahmen mehrerer ehrenamtlicher Arbeitseinsätze ist die „Erzhäuser Klamottenkiste“ durch deren Kernteam und mit Hilfe von einigen Erzhäuser BürgerInnen wie auch Flüchtlingen in ihre neuen Räumlichkeiten in die Bahnstraße 169 umgezogen. Das Team freut sich vor allem über das größere Platzangebot und die Nutzbarkeit bei allen Witterungsverhältnissen.
Aus Spenden konnten zusätzliche neue Steckregale finanziert werden, die eine umfangreichere Auslage und Präsentation von Kleidungsstücken ermöglichen.

An dieser Stelle möchten wir nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die „Erzhäuser Klamottenkiste“ von Anfang an als Umschlagplatz für brauchbare Kleidung für alle Bevölkerungsteile von Erzhausen und den Nachbarkommunen geplant war, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt einer nachhaltigen Ressourcennutzung, bestenfalls auch weiter so genutzt werden soll.

Jedermann/Frau (ohne kommerziellen Hintergrund) ist willkommen.

Es gibt eine gute Auswahl an Kleidungsstücken für Groß und Klein, die gerne in ein neues zu Hause wechseln. Spenden zum Erhalt der komplett ehrenamtlich geführten Klamottenkiste sind willkommen.
Es bestehen auch Überlegungen, ein kleines Begegnungscafé/Tee-Ecke zu etablieren. Nach positiver Machbarkeitsprüfung würde dies ggf. in weiteren Schritten zum Frühjahr hin erfolgen.

Am Samstag, dem 21. Januar wird der erste Annahmetag im neuen Jahr und den neuen Räumlichkeiten sein. Ab dann sind die Öffnungszeiten wie folgt:

Samstags von 10:00-12:00: ausschließlich Kleiderannahme
Mittwochs von 11:00-15:00: Kleiderabgabe und –Annahme

Kommen Sie gerne einmal vorbei und schauen Sie rein!

Sie finden die Einfahrt zur „Erzhäuser Klamottenkiste“ rechts vom Ladengeschäft der Firma „1a-Wohnen“ in der Bahnstraße 169 in Erzhausen im gleichen Gebäudekomplex (ebenerdig im Hinterhaus).

Das Kleiderkammer-Team (Kontakt: Barbara Gonsior Tel. 0170-2469891) bedankt sich bei allen Nutzern und Unterstützern des Projekts bis heute und freut sich auf viele weitere NutzerInnen in den neuen Räumlichkeiten.

Der Arbeitskreis für Flüchtlinge in Erzhausen, an den die „Klamottenkiste“ organisatorisch angegliedert ist, dankt auch den politischen Kräften – insbesondere Gemeindevorstand und Gemeindevertretung – für die Unterstützung dieses Projektes seit dessen Beginn vor über drei Jahren.

Ein bisschen Freiheit auf der Straße Seit zwei Jahren wird in Erzhausen ehrenamtlich an Rädern von Asylbewerbern geschraubt

Von Sebastian Philipp
(Darmstädter Echo, 13.01.2017)

Seit zwei Jahren wird in Erzhausen ehrenamtlich an Rädern von Asylbewerbern geschraubt

Ein bisschen Freiheit auf der Straße - Darmstädter Echo 13.01.2017

Team der Fahrradwerkstatt DSC_3584

Weiß schnell, wo das Problem liegt: Ernst Mikolait (Mitte) gehört zu den drei Technikern, die regelmäßig in der Fahrradwerkstatt des Arbeitskreises für Flüchtlinge in Erzhausen die Fahrräder der Asylbewerber wieder flott bekommen. Für den Syrer Radwan Mahmoud (links im Bild) und seine Frau Khwala Dauod eine wertvolle Hilfe. Foto: Sebastian Philipp
Weiß schnell, wo das Problem liegt: Ernst Mikolait (Mitte) gehört zu den drei Technikern, die regelmäßig in der Fahrradwerkstatt des Arbeitskreises für Flüchtlinge in Erzhausen die Fahrräder der Asylbewerber wieder flott bekommen. Für den Syrer Radwan Mahmoud (links im Bild) und seine Frau Khwala Dauod eine wertvolle Hilfe. Foto: Sebastian Philipp

Kleiderkammer „Die Erzhäuser Klamoddekist“ muss in den Wintermonaten schließen Leider wurden bis heute keine Ersatzräume gefunden!

Bedingt durch die feuchtkalte Witterung muss die Kleiderkammer leider vom 1. Dezember 2016 bis zum Frühjahr 2017 schließen.

Die Kleiderkammer ist derzeit in einer ungeheizten Garage in der in der Hauptstr. 99 ggü. dem Bauhof untergebracht. Für die Kleiderausgabe müssen die Kleiderständer aus der Garage über eine steile Rampe ins Freie gebracht werden. Wegen akuten Platzmangels können neue Kleiderspenden zur Zeit nicht mehr angenommen werden. Zudem leidet der vorhandene Bestand unter der Feuchtigkeit in der Garage.

Wir sind sehr bemüht, einen geeigneten neuen Standort für die Kleiderkammer in Erzhausen zu finden, bisher jedoch leider ohne Erfolg. Hinweise zu möglichen Räumlichkeiten (z.B. leerstehende trockene Lagerräume), die evtl. angemietet werden könnten, nehmen wir gerne entgegen.

Den Erzhäuser Bürgern möchten wir herzlich danken für die vielen Kleiderspenden, die von den Asylbewerbern dankbar angenommen werden.

Das Kleiderkammer-Team (Kontakt: Barbara Gonsior Tel. 0170-2469891)
Arbeitskreis für Flüchtlinge in Erzhausen